Startseite

WoMo-Seite

Touren

 

Strandcamping Waging am See

Nach einigen mehr oder weniger verregneten Aufenthalten an der Nordsee (Bensersiel und Groede), wollten wir unseren Urlaub dieses Mal mit Hoffnung auf schönes Wetter in Bayern verbringen. Auf dem "Oktoberfest" beim Händler in Bocholt wurden wir an einem Reisestand auf das Strandcamping in Waging am See aufmerksam. Der Prospekt machte neugierig, und die Kritiken im Internet (Foren etc.) waren durchweg positiv. Also buchten wir für August 2016 einen Comfort-Stellplatz, Eva 30, laut Prospekt 100 m² groß.

Um dem Berufsverkehr und Staus zu entgehen, sind wir nachts losgefahren und kamen schon morgens gegen 9.00 Uhr in Waging an. Nach Rücksprache mit der freundlichen Mitarbeiterin an der Rezeption konnten wir sogar sofort auf den Stellplatz, da die Vorgänger bereits am Abend zuvor abgereist waren.

Von anderen Comfort-Plätzen mit besserer, großzügigerer Aufteilung einigermaßen verwöhnt (z.B. Strandcamping Groede), waren wir nach dem Aufstellen des Wohnwagens und dem Aufbau des Vorzeltes ein wenig enttäuscht, wie nah man hier beieinander steht, und wie wenig Platz zum draußen sitzen übrig bleibt. Es waren zwar 100 m² wie zugesichert, aber nicht so freizügig, wie wir es bislang von anderen Plätzen gewohnt waren, z.B. der Abstand zum Nachbarn und zum Zufahrtsweg. Im Nachhinein betrachtet wären wir mit einem der größeren Comfort-Plätze rund um den Birkenweg besser beraten gewesen, wie wir nach einem Platzrundgang feststellen konnten. ein paar Platzfotos haben wir über den Foto-Button eingefügt.

Ansonsten jedoch war alles sehr schön. DieSanitärgebäude waren sauber und sehr groß. Das Restaurant am See bietet gute Gerichte zu vernünftigen Preisen an, und man kann schön draußen am See sitzen. Die Snackbar hat uns nicht so gut gefallen, da sie für unser Empfinden zu teuer war, und auch das Essen nicht wirklich gut geschmeckt hat.

Das Angebot am Platz- insbesondere für Familien mit Kindern - wie z.B. Spielplätze, Sportplätze und Animation ist sehr gut. Natürlich ist da ja auch noch der See, der zum Baden und Wassersport einlädt. Leider ist der Strand recht klein, so dass viele Gäste am übrigen Ufer ins Wasser gingen. Dort ist es allerdings etwas steil und steinig. Gut, dass wir unsere Wasserschuhe dabei hatten. Die Beaufsichtigung von Kindern ist fast überall am Seeufer (auch am Kinderspielplatz) ein Muss, da der See frei zugänglich ist.

Noch eins: wir mögen Hunde, aber manche Camper hatten ihre Hunde leider überhaupt nicht im Griff. Das heißt, dass jeder, der an bestimmten Plätzen vorbeilief - vor allen Dingen jeder mit Hund - verbellt wurde, und weder Herrchen noch Frauchen sich bemühten, dies zu unterbinden. Überwiegend gab es aber gut erzogene Hunde, die man kaum bemerkte.  Das ist jedoch nicht nur in Waging so.

Wir verbrachten eineinhalb Wochen im Strandcamp Waging, mit Ausflügen in die Umgebung. Wir haben viel gesehen und das schöne Wetter genossen. Die Fahrräder kamen leider nicht so oft zum Einsatz, da die Radwege entweder über sehr holprige Wirtschaftswege führten oder unmittelbar neben den Hauptstraßen lagen.

Fazit zu Waging:

Freundliche Mitarbeiter, ein großer Campingplatz leider mit viel "Kuschelcamping", sehr gute Sanitäranlagen, gutes Angebot am Platz und auch in Waging und der näheren Umgebung (Essen, Einkaufen, Sport und Spiel), tolle Gegend, viel zu erkunden, gute Pauschalpreise (ist hier in Deutschland auch noch nicht so selbstverständlich), die Abreise muss bis 10.00 Uhr erfolgen (etwas früh für unseren Geschmack)

Link zum Platz      Fotos 

Gewitterstimmung am See