Wittenhorst Mühle
46446 Emmerich-Elten

Bereits in alten Ansichten aus dem 17. und 18. Jahrhundert befindet sich an dieser Stelle eine Bockwindmühle. Somit ist dieser Standort älter als der der Gerritzen-Mühle. Die Mühle aus Stein entstand etwa zwischen 1810 und 1820. Zunächst gehörte sie dem Müller Hendrick Düffels. Später gelangte sie in den Besitz des nahe gelegenen Hofes Wittenhorst. Seit den 20er Jahren steht die Mühle still. Sie wurde danach noch als Wohnhaus, "Clubhaus" und Jugendtreff genutzt. Mittlerweile steht der denkmalgeschütze Turm traurig und verlassen da. Anders als bei der Gerritzen-Mühle, scheint es im Moment niemanden zu kümmern, was aus dem Gebäude wird.

Quelle: Die ’Wittenhorst-Mühle’ an der Bahnlinie, von Michael Kerst, veröffentlicht im Kurier am Sonntag vom 15.12.1996

Danke für die Mithilfe an Herrn Walter Axmacher vom Verschönerungsverein Elten 1897 e.V.

Juli 2009

Startseite

Mühlenseite

Mühlenliste

nächste Mühle