Turmwindmühle Schwane
46348 Raesfeld-Erle

In den Jahren 1843  bis 1846  erbaute der Müller Josef Schwane diesen Holländer mit Durchfahrt. Der gesamte Komplex bestand aus Mühle, Dampfmühle, Wohngebäude und Lagerhaus. Der letzte Müller/Besitzer - 1984 hieß ebenfalls Josef Schwane. Die Mühle besaß drei Mahlgänge; je einen für Futtergetreide, Brotgetreide und Buchweizen. Die Windmühle war bis 1937 in Betrieb. Die Mahltechnik wurde ausgebaut, und der nun leere Turm diente als Silo. 1984 ging die Mühle in Privatbesitz über. Der neue Besitzer baute Turm und Nebengebäude zu Wohnungen aus.
Quelle: Webseite der Gemeinde Raesfeld

weitere Infos    weitere Fotos

September 2015