Stammenmühle
41334 Nettetal-Hinsbeck

Eigentlich wollte der Müller Stammen, wie in der Gegend um Krickenbeck üblich, eine Wassermühle errichten. Da er aber hierfür keine Genehmigung bekam, wurde 1854 die Windmühle oberhalb von Hinsbeck auf einem Hügel erbaut. Bis 1928 wurde hier Mehl gemahlen. Danach verfiel die Mühle und verlor ihre Flügel. Im Jahr 1951 wurde die Mühle versuchsweise mit Antennen ausgestattet und diente vorübergehend als Fernsehübertragungsstation (<-- siehe Foto Kreisbildstelle 1954). 1994 wurde sie zu etwas ganz Besonderem, nämlich einer Geigenbauwerkstatt, umgebaut. Das untere Geschoss ist so gestaltet, dass hier regelmäßig Kammerkonzerte stattfinden können. Ende des Jahres 2006 holte ein schwerer Sturm einen Flügel nach unten auf den Boden. Der Eichenbalken war mehrfach durchgebrochen, und Herr Zanders, der Geigenbauer, suchte lange nach einem Ersatz. Im Juli 2007 konnte dann ein komplett neuer Flügel angebracht werden. Die Mühle kann nur am deutschen Mühlentag besichtigt werden; die Öffnungszeiten der Geigenbauwerkstatt befinden sich auf der Homepage von Herrn Zanders (1. Info-Link).
 
mehr Infos    mehr Infos     mehr Infos

Mai 2010

Startseite

Mühlenseite

Mühlenliste

nächste Mühle