Meyers Mühle
26871 Papenburg

Die sehenswerte dreistöckige Mühle wurde 1888 erbaut. Sie wurde zum Mahlen und Schroten von Korn genutzt; wie bei vielen Mühlen, Anfang des 19. Jahrhunderts zusätzlich mit Dampfunterstützung. Sie erhielt ihren Namen nach dem Müller Christoph Meyer, der sie 1906 erwarb. Nach dem zweiten Weltkrieg verfiel die Mühle, so dass Ende der 40er Jahr sowohl die Galerie als auch die Flügel entfernt werden mussten. 1998 erwarb dann die Stadt Papenburg den Stumpf und begann 1999 mit einer umfangreichen Restaurierung. Kappe, Galerie und Flügel wurden neu hergestellt; die zum Teil noch funktionsfähige, originale Mahltechnik im Inneren wurde repariert. Im August 2000 war die Mühle wieder komplett. Die Nutzungsrechte wurden dem Mühlenverein Papenburg e.V. übertragen. Die Mühle kann innen besichtigt werden; der Eintritt ist frei. Eine besondere Spezialität ist unter anderem das angebotene frisch gebackene Mühlenbrot. Back- und Packhaus - in hübschen Nebengebäuden untergebracht - können ebenfalls besichtigt werden.
mehr Infos           mehr Infos                       
mehr Fotos

Oktober 2010

Oktober 2010

Bilder: Ralf Robock

Oktober 2010

Startseite

Mühlenseite

Mühlenliste

nächste Mühle