Königsmühle
46499 Hamminkeln-Dingden

Die Mühle wurde 1852 in einem Flurstück, genannt Königsesch, erbaut, was ihr den Namen Königsmühle einbrachte. Die Wetterfahne auf der Haube weist auf das Jahr 1875 hin; möglicherweise das Datum einer Reparatur. Bereits 1925 stand die Mühle still. Im Jahr 1934 wurde sie zum Kriegerdenkmal gewidmet und soll an die Gefallenen des ersten und zweiten Weltkrieges erinnern. Durch Krieg und Witterung arg mitgenommen, wurde die Mühle in den 60er Jahren gründlich renoviert. Im Inneren wurde 1964 die Bronzefigur "Die Trauernde" von Heinz Hölker installiert. Die Mühle bzw. das Ehrenmal wird vom Heimatverein Dingden betreut.
mehr Infos         mehr Infos

Mai 2009

Bild: Ralf Robock

Mai 2009

Mai 2009

Startseite

Mühlenseite

Mühlenliste

nächste Mühle