Eine Woche in Wiltshire

Viel Zeit hatten wir nicht, um die Dinge zu sehen, die auf meiner Liste standen. Bekannt ist Wiltshire unter anderem durch die archäologisch interessanten Orte wie Avebury, Amesbury und Stonehenge. Auch die weißen Pferde von Wiltshire oder diverse Kornkreise - selbstverständlich !!! von Außerirdischen angelegt - dürften ein Begriff sein.

Wir hatten für eine Woche ein kleines Cottage in Urchfont, mitten in der "Pampa", gebucht. Die nächste Stadt mit Einkaufsmöglichkeiten, wie z.B. Wochenmarkt und etwas Leben war Devizes. Wie ich erfuhr, ist Devizes eine sehr alte Stadt. Sehenswert ist ein alter Kanal, der Kennet-Kanal, der auch dem Distrikt (Kennet Gov.) den Namen gibt. Allein in Kennet kann man 5 von 8 der weißen Kalkpferde finden.

bei Urchfont

Pewsy

innerhalb von Devizes liefet die Wadworth-Brauerei mit Kutsche und Pferd

Einer der ersten Wege führte uns  nach Stonehenge. Es ist alles schön für Touristen ausgelegt, Parkplätze, Kiosk, natürlich Eintrittsentgelt, aber wenn man früh genug dort ist, hat man oft das Glück, alleine mit sich, der Landschaft und den Steinen zu sein. Früher konnte man die Steine noch berühren, aber heutzutage ist ein Absperrung vorhanden, die nur zu den "Druidenfesten" entfernt wird.

 

Index

Englandseite

nach oben

Links

Seite gepr├╝ft

Stonehenge